IAEA vor neuen Gesprächen mit dem Iran

"Unterschiede bleiben"

IAEA vor neuen Gesprächen mit dem Iran

Teheran stellt Besuch in Militärbasis Parchin in Aussicht.

Die internationale Atomenergiebehörde IAEA sieht vor einer neuen Gesprächsrunde mit dem Iran weiterhin viele offene Fragen. Dabei geht es vor allem um die Untersuchung vermuteter Atomwaffenprojekte Teherans. "Es bestehen noch Unterschiede", sagte der Chef der Atominspekteure, Herman Nackaerts, am Dienstag am Wiener Flughafen vor seinem Abflug nach Teheran. Allerdings wurde im Vorfeld des Besuchs vom Iran die Besichtigung der umstrittenen Militäranlage Parchin in Aussicht gestellt.

Die Atominspekteure drängen seit langem auf den Zugang zur Militäranlage, wo Experimente zur Entwicklung von Atomsprengköpfen vermutet werden. "Wir sind bereit, eine Übereinkunft mit der IAEA zu finden", sagte ein Sprecher des iranischen Außenministeriums, Ramin Mehmanparast, am Dienstag. Die IAEA müsse dafür aber das Recht des Iran auf die Entwicklung eines zivilen Atomprogramms anerkennen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten