ISIS-Chef doch nicht tot? Russland kann Ableben nicht bestätigen

al-Baghdadi

ISIS-Chef doch nicht tot? Russland kann Ableben nicht bestätigen

Die russische Regierung kann den Tod des IS-Chefs Abu Bakr al-Baghdadi nicht bestätigen. Vize-Außenminister Gennadi Gatilow nahm damit der Nachrichtenagentur Interfax zufolge am Dienstag Stellung zu einer entsprechenden Mitteilung des russischen Militärs vom Freitag.

   Demnach könnte der Anführer der Extremisten-Miliz "Islamischer Staat" (IS) bei einem Luftangriff am 28. Mai auf die syrische Stadt Raqqa getötet worden sein. Die US-Regierung hatte die Angaben nicht bestätigt, der Irak hatte sich skeptisch gezeigt. Seit Jahren gibt es immer wieder Berichte über den Tod Al-Baghdadis. Dieser wäre ein schwerer Rückschlag für die Islamisten.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten