Video zum Thema IS erklärt Krieg gegen Kirchen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Hass auf Christen

ISIS erklärt Kirchen den Krieg

Nach dem Mord an einem Priester in Frankreich erklärt ISIS dem Christentum immer wieder den Krieg. Auch die aktuelle Ausgabe des ISIS-Propaganda-Magazins "Dabiq" widmet sich fast vollständig dem Hass auf Christen.

"Kreuz-Anbeter" und "demokratische Heiden" müssten darüber nachdenken, woher die Feindschaft der Muslime, für die die Terrormiliz zu sprechen vorgibt, gegenüber dem Westen komme. Angriffe verborgener "Soldaten des Kalifats" gegen die "heidnischen Christen" seien bereits in Auftrag gegeben, weshalb die "Kreuzzügler" bereuen und den Islam annehmen sollten, berichtet die BILD.

Christenhass

Der Hass auf Christen und Juden, den ISIS empfindet, stammt vermutlich aus einem Minderwertigkeitsgefühl gegenüber den älteren monotheistischen Religionen.

Die christliche Dreifaltigkeit sei eine Abkehr vom Tauhid, dem arabischen Begriff für die Einheit Gottes, weshalb Christen für die Terrormiliz keine wahren Monotheisten sein können.

Menschen zweiter Klasse

Da Gott den Christen und Juden jedoch Offenbarungen gesandt habe, zählen sie nicht als "Ungläubige", sondern als "Völker der Schrift". Aus diesem Grund dürfen Christen und Juden im ISIS-Herrschaftsgebiet unter bestimmten Voraussetzungen, wie in etwa der Zahlung der "Dschizya" genannten Kopfsteuer, als Menschen zweiter Klasse leben.

Dennoch sind Christen in den ISIS-Herrschaftsgebieten einer unerträglichen Schikane ausgesetzt, weshalb einige von ihnen zum Islam konvertieren. Dies schlachtet die Terrormiliz natürlich propagandistisch aus.

 


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten