Ist Putin wirklich an Parkinson erkrankt?

Kreml-Chef

Ist Putin wirklich an Parkinson erkrankt?

Schon länger gibt es Gerüchte über den Gesundheitszustand Wladimir Putins. So wurde beispielsweise darüber spekuliert, ob der Kreml-Chef an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt sei. Immer wieder wurde auch das Gerücht gesträubt, Putin leide an Parkinson.

Regloser Arm
Beim Schreiten am roten Teppich fällt auf, dass der Kreml-Chef tatsächlich den rechten Arm nicht mitschwingt, sondern steif an den Körper presst. Ist dies Anzeichen für Parkinson? Nein, sagt der niederländische Neurologe Basiaan Bloem. Putin zeige sonst – etwa beim Judo oder beim Schwimmen – keinerlei Anzeichen für eine solche Erkrankung.

Der Experte vermutet daher, dass die Reglosigkeit des rechten Armes aus der KGB-Zeit Putins stammt. Es sei für Agenten notwendig, die Waffe immer an der Brust oder in der rechten Hand zu halten.  Putin habe den Gang also beim militärischen Training gelernt. Es gibt sogar einen Fachausdruck dafür: Das Geh-Muster wird oftmals „Pistolenheld-Gang“ genannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten