10. November 2016 12:15
Generäle warnen:
Jetzt kommt es zum Krieg mit Russland
Nach Trumps Wahlsieg sei ein neuer Krieg so wahrscheinlich wie noch nie.
Jetzt kommt es zum Krieg mit Russland
© oe24

Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Unter dem umstrittenen Milliardär wird wohl kein Stein auf dem andern bleiben. Dramatische Folgen – auch für Europa – werden befürchtet.

Kosten senken
Vor allem seine Politik bezüglich des Militärbündnisses NATO bereitet dabei Kopfzerbrechen. Im Wahlkampf sagte Trump: "Wir zahlen in unverhältnismäßiger Weise. Es ist zu viel und offen gesagt, war es eine andere Welt, als wir die Idee (der NATO) entwickelt haben... Wir müssen es neu überdenken. Die NATO behalten, aber vielleicht viel weniger an die NATO bezahlen."

Baltische Staaten
Nun wird befürchtet, dass Russlands Präsident Wladimir Putin die Chance nützen könnte, um einen Krieg in Osteuropa zu starten. Der britische General Sir Michael Graydon geht sogar davon aus, dass nun nichts mehr Putin aufhalten könne, die baltischen Staaten zu erobern. Diese waren Teil der ehemaligen Sowjetunion und sind nun NATO- und EU-Mitglieder. Praktisch garantieren bisher die USA ihre Souveränität. Würde Trump die Beiträge kürzen, könnten diese Staaten nicht mehr verteidigt werden.

Andere Experten erwarten allerdings, dass sich das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen wieder entspannen könnte. Putin gratulierte Trump zu seinem Wahlerfolg und möchte mit dem neuen Präsidenten zusammenarbeiten.