Jetzt spricht das Opfer der sexy Surferin

Mordversuch

Jetzt spricht das Opfer der sexy Surferin

Die 73-jährige Elizabeth Conklin liegt noch immer im Krankenhaus.

Profi-Surferin Jill Hansen hat vergangene Woche eine 73-jährige Frau nach einem Streit im Straßenverkehr absichtlich überfahren, zurückgesetzt und nochmal überfahren. Elizabeth Conklin landete schwer verletzt im Krankenhaus. Dort gab sie jetzt ABC News ein Interview in dem sie von dem irren Vorfallen berichtet.

Nachbar als Lebensretter
"Sie hat mein Auto gesehen und genau das wollte sie. Sie ist mir gefolgt. Sie wollte mich umbringen und sich dann das Auto schnappen", erzählt Elizabeth auf dem Krankenbett. Sie könne sich nur mehr erinnern, wie sie ihren BMW geparkt hat, danach sei alles dunkel: "Ich bin in meine Garage gefahren und habe dort geparkt. Dann bin ich aus der Garage gegangen und im Krankenhaus wieder aufgewacht." Zum Lebensretter wurde ein aufmerksamer Nachbar, der den Vorfall beobachtete. Er hatte mit einer Brechstange auf das Auto der Surferin eingeschlagen, bis diese flüchtete.

Diashow: So sexy ist Jill Hansen

1/7
So sexy ist Jill Hansen
So sexy ist Jill Hansen
2/7
So sexy ist Jill Hansen
So sexy ist Jill Hansen
3/7
So sexy ist Jill Hansen
So sexy ist Jill Hansen
4/7
So sexy ist Jill Hansen
So sexy ist Jill Hansen
5/7
So sexy ist Jill Hansen
So sexy ist Jill Hansen
6/7
So sexy ist Jill Hansen
So sexy ist Jill Hansen
7/7
So sexy ist Jill Hansen
So sexy ist Jill Hansen

Es ist aber nicht das erste Mal, dass Jill Hansen mit dem Gesetz in Konflikt kommt. Gegen sie läuft bereits ein Verfahren wegen Körperverletzung in einem anderen Fall. Ihr Vater hat eine einstweilige Verfügung gegen sie erwirkt, weil sie via Facebook einen Auftragskiller gesucht habe, der ihre Familie töten sollte, weiß "Hawaii News Now". Seit Februar wurde sie zudem dreimal wegen überhöhter Geschwindigkeit gestoppt, berichtet "Daily Mail".

Psychische Probleme
Die freizügige Surferin scheint schon länger psychische Probleme zu haben. Das Portal "The Dirty" berichtet, dass sie bereits mehrfach mit Selbstmord gedroht habe. Durch das weltweite Aufsehen des aktuellen Vorfalls wird jetzt auch ihre Vergangenheit ein Thema. Ein User des Portals will wissen, dass Jill Hansen als Escort Dame für reiche Männer gearbeitet habe.

Jetzt sitzt Jill Hansen in ihrer Heimatstadt Honolulu im Gefängnis. Die Kaution beträgt eine Million Dollar.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten