Jihadisten griffen Anti-IS-Stützpunkt an

Im Nordirak

Jihadisten griffen Anti-IS-Stützpunkt an

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat US-Angaben zufolge eine Militärbasis der US-geführten internationalen Koalition im Nordirak angegriffen. Während alle drei Angreifer starben, gab es den Angaben zufolge keine Opfer aufseiten der Verbündeten.

Ein Militärsprecher sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass die Jihadisten am späten Samstagabend nahe dem Stützpunkt Hawija getötet worden seien. Sie hätten Waffen und Sprengstoffgürtel getragen. Einem Tweet der Koalition zufolge explodierte eine der Sprengstoff-Ladungen zu früh. Die anderen beiden Männer, die das Militär als IS-Kämpfer einstufte, seien erschossen worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten