Kachelmann bleibt in Untersuchungshaft
Kachelmann bleibt in Untersuchungshaft

Gericht beschließt

Kachelmann bleibt in Untersuchungshaft

Dem ARD-Wetterexperten wird die Vergewaltigung seiner Ex-Freundin vorgeworfen.

Um 10:30 Uhr begann am Amtsgericht in Mannheim die Einvernahme des ARD-Wetterexperten Jörg Kachelmann (51). Ihm wird die Vergewaltigung seiner früheren Lebensgefährtin vorgeworfen.

Gegenklage vorbereitet
Das Ergebnis nach der fünfstündigen Verhandlung: Kachelmann bleibt in Untersuchungshaft. Am Samstag wurde der gebürtige Schweizer verhaftet und in die JVA Mannheim gebracht. Seitdem sitzt er im Gefängnis.

Seine ehemalige Lebensgefährtin wirft dem beliebten Wetterexperten vor, sie zum Sex gezwungen zu haben. Kachelmann wehrt sich vehement gegen die Vorwürfe und bereitet eine Gegenklage vor.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten