Kiew zu Einführung von Kriegsrecht bereit

Ukraine-Krise

Kiew zu Einführung von Kriegsrecht bereit

Poroschenko droht, das ganze Land unter Kriegsrecht zu stellen.

Kiew ist bereit, das Kriegsrecht in der gesamten Ukraine einzuführen, sollte der Konflikt im Osten weiter eskalieren. Das sagte Präsident Petro Poroschenko im Vorfeld des Krisengipfels in Minsk. "Ich, die Regierung und das Parlament sind bereit, das Kriegsrecht auf dem gesamten Gebiet der Ukraine einzuführen (...) falls der Konflikt eskaliert", betonte er am Mittwoch in Kiew.



Er sagte, die Ukraine und die Vertreter der Europäischen Union - Deutschland und Frankreich - würden "mit einer Stimme" sprechen bei den Verhandlungen in der weißrussischen Hauptstadt, die am Abend stattfinden sollen. Das Ziel sei vor allem eine bedingungslose Waffenruhe zwischen den ukrainischen Truppen und den prorussischen Rebellen. "Die Ukraine war und wird immer ein einheitlicher Staat sein... Die Föderalisation ist ein Same, der im ukrainischen Boden keine Wurzeln schlagen wird", sagte er in Anspielung auf entsprechende Vorschläge aus Moskau.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten