Kims Agenten 
hacken jetzt AKW

In Südkorea

Kims Agenten 
hacken jetzt AKW

Südkorea meldet einen Angriff, Anstifter ist wohl Kim Jong-un.

Der weltweite Computerkrieg wird immer ­
irrer. Alarmstufe Rot dies-
mal in Südkorea. Von dort wird ein Hacker-Angriff auf AKWs gemeldet.

Die Attacken seien immer noch nicht gestoppt, meldete gestern der nationale Betreiber Korea Hydro & Nuclear Power. Politiker versuchen derzeit zu beruhigen: „Die Angriffe haben sich nicht gegen kritische Bereiche gerichtet.“

Dennoch: Schon vor einigen Tagen gab es erste Computer-Attacken gegen die Atom-Anlagen. Noch ist nicht bewiesen, wer Auftraggeber der Hacker ist. Doch alle Indizien sprechen für Nordkorea als Anstifter.

Krieg um Film. Der irre Diktator Kim Jong-un löst derzeit weltweit Empörung aus. Aus Wut über eine Komödie, bei der es um ein Mordkomplott gegen den Diktator geht, ließ er die Filmfirma Sony Pictures hacken. Auch gab es Terror-Drohungen gegen Kinos, die den Streifen zeigen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten