Neues Politico-Ranking

Kurz, Putin und Greta werden 2020 Europa prägen

Das renommierte Politik-Magazin sieht Kurz als 'Macher' in Europa.
Das EU-Magazin "Politico" hat Österreichs Alt-Bundeskanzler Sebastian Kurz unter die "Top 28, die Europa im neuen Jahr prägen", gewählt. Der ÖVP-Chef befindet sich damit in einer Liste mit Wladimir Putin, Angela Merkel oder auch Greta Thunberg. 
 
Das Ranking sieht Frankreichs Präsident als einflussreichsten Regierungschefs Europas. Die restlichen Politiker wurden in "Macher" (u.a. Putin, Merkel und Johnson) mit dem größten Einfluss, "Störer", die am wahrscheinlichsten den Status quo stürzen werden (hier werden etwa Salvini, Sturgeon und Cummings gelistet) und "Träumer", deren Ideen die europäische Politik und Politik vorantreiben (u. a. Greta Thunberg, Viktor Orbán oder auch Carola Rackete), unterteilt. Kurz findet sich in der Kategorie „Macher“ auf Platz 8 wieder.
 

"Zeitgeist aufgegriffen"

„Wenn jemand die Widersprüche und die Unberechenbarkeit der verkehrten Politik des Kontinents zusammenfasst, ist es Sebastian Kurz“, schreibt „Politico“ in der Begründung. Kurz sei bereits Ende 2017 ein Vorreiter gewesen, der gegen Kritik ankämpfen musste.“ Was auch immer ihm an formaler Ausbildung fehlte, machte er in den sozialen Medien wieder gut. Kurz war einer der ersten europäischen Politiker, der sich mit Facebook und Twitter auseinandersetzte. Er war auch einer der Ersten, die versuchten, mit der äußersten Rechten zu regieren.“ 
 
Nach dem Scheitern der Koalition mit der FPÖ blicke „Europas knarrendes Establishment wieder auf Wien, nachdem Kurz den Zeitgeist aufgegriffen und seine Präferenz für die Arbeit mit den Grünen erklärt hatte.“ 
 

Das sind die Top 28

Der einflussreichste Politiker ist laut "Politico" Frankreichs Emanuel Macron. In die Liste der "Macher" schaffen es zudem noch Regierungschefs wie Angela Merkel, Wladimir Putin oder auch Boris Johnson. Auch die neue EU-Chefin Ursula van der Leyen wird Europa 2020 prägen.

 
 
Die Liste der "Störer" wird angeführt von Dominic Cummings aus Großbritannien. Gelistet sind zudem Matteo Renzi und Matteo Salvini aus Italien oder auch die schottische Ministerpräsidenten Nicola Sturgeon. 
 
 
Unter den "Träumer" befinden sich neben Greta Thunberg auch Carola Rackete, Olaf Scholz und Viktor Orban. 
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten