Lkw-Fahrer tauscht Ladung gegen Crack

USA

Lkw-Fahrer tauscht Ladung gegen Crack

Larry Bowen tauschte auch die Reifen gegen billigere ein.

Larry Ron Bowen aus dem US-Bundesstaat Arkansas war als Lkw-Fahrer bei einer Spedition angestellt. Seine Aufgabe war es Fleisch im Wert von etwa 50.000 Dollar nach Alabama und Florida zu bringen. Die Ladung kam jedoch nie an, Bowen besorgte sich damit lieber Drogen.

Auf der Fahrt nach Alabama hatte der 45-Jährige nicht nur seine ganze Ware verkauft, sondern auch die Reifen durch billigere ersetzt. Zurück in der Spedition flog die ganze Sache natürlich auf, Bowen wurde angezeigt. Ein Gericht verurteilte ihn nun zu einer einjährigen Haftstrafe. Zudem muss er 18.500 Dollar Entschädigung zahlen. Unklar bleibt weiterhin, wie viel Crack Bowen für seine Ladung erhielt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten