Löwe zerfleischt Pfleger in Kinderzoo

Seoul

Löwe zerfleischt Pfleger in Kinderzoo

Raubtier griff Mann beim Verteilen von Spielzeug im Gehege an.

Ein Löwe hat in seinem Gehege einen Tierpfleger in einem südkoreanischen Zoo angefallen und totgebissen. Der 53-jährige Pfleger sei vermutlich an den Folgen eines Nackenbisses der Raubkatze gestorben, wurde ein Arzt von der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap am Donnerstag zitiert. Der Mann habe Bisswunden am ganzen Körper gehabt.

Er habe noch gelebt, als er auf dem Boden des Löwengeheges im Zoo des Großen Kinderparks im Osten der südkoreanischen Hauptstadt Seoul gefunden worden sei. Kurze Zeit später sei er jedoch seinen Verletzungen erlegen. Überwachsungskameras hätten gezeigt, dass der Pfleger das Gehege betreten habe, um Spielzeug für die Löwen zu verteilen.

Der Löwe, der den Pfleger totgebissen haben soll, wurde laut Yonhap isoliert und betäubt. In dem Zoo befanden sich keine Besucher. Er ist seit Sonntag als Vorsichtsmaßnahme gegen die Verbreitung der Vogelgrippe geschlossen.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten