London weist israelischen Diplomaten aus

Dubai-Mord

London weist israelischen Diplomaten aus

Außenminister Miliband reagiert auf die Affäre der gefälschten Pässe.

Die britische Regierung hat am Dienstag einen israelischen Diplomaten ausgewiesen. London reagierte damit auf die Fälschung britischer Pässe, welche die Mörder des palästinensischen Hamas-Funktionärs Mahmoud al-Mabhouh bei dem Anschlag in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten benützt haben sollen. Außenminister David Miliband sagte am Dienstag vor dem Unterhaus, nach den Ermittlungen gebe "zwingende Gründe zu glauben, dass Israel verantwortlich ist".

Die Polizei des Emirats Dubai beschuldigt den israelischen Geheimdienst Mossad, hinter dem Mord im Jänner zu stecken und spricht von mindestens 26 Verdächtigen. Die gefälschten Pässe stammen aus mehreren europäischen Staaten und Australien.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten