Loretta Lynch neue US-Justizministerin

Senat stimmte zu

Loretta Lynch neue US-Justizministerin

55-Jährige gilt als entschlossene Kämpferin gegen Korruption.

Nach einem langwierigen Bestätigungsverfahren rückt Loretta Lynch als erste schwarze Frau an die Spitze des US-Justizministeriums. Der Senat in Washington stimmte am Donnerstag mit 56 zu 43 Stimmen für die Kandidatin von Präsident Barack Obama. Obama hatte Lynch im vergangenen November als Nachfolgerin von Eric Holder nominiert.

Die 55-Jährige war zuletzt Bundesstaatsanwältin in New York. Dort machte sie sich einen Namen als entschlossene Kämpferin gegen Korruption, außerdem leitete sie mehrere Terrorverfahren.

Auch viele Republikaner im Senat zweifeln nicht an ihrer Eignung für das Amt der Justizministerin. Hinter der Verzögerung bei ihrer Bestätigung standen vor allem politische Gründe, etwa Lynchs Unterstützung für die umstrittene Einwanderungsreform von Obama.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten