Luxus-Urlaub für Barack Obama

50.000 Dollar Kosten

Luxus-Urlaub für Barack Obama

Ärger wegen Obamas geplantem Luxus-Urlaub auf Promi-Insel Martha's Vine­yard.

US-Präsident Barack Obama wirkte durch die Dauerkrisen – US-Schuldenstreit, Kredit-Abwertung, Blutbad in Afghanistan – vollkommen ausgemergelt. Das Gesicht wirkt eingefallen, die Haare sind nun fast komplett grau. Kaum Schlaf finde er noch, so Reporte. Anzunehmen daher, dass sich Obama einen kurzen Sommerurlaub mit Gattin Michelle und den Töchtern Sasha (10) und Malia (13) verdient hätte.

Luxus-Farm?
Doch ein immer schrillerer Chor an Kritikern will den Obamas die geplante elftägige Auszeit auf der Promi-Insel Martha´s Vineyard (Massachusetts) zwischen 18. und 27. August vermiesen. Gewettert wird: Der Aufenthalt auf der 11,3 Hektar großen, luxuriösen Blue Heron Farm (Pool, Basketball-Platz) koste 50.000 Dollar.

Kritik
Obama zahlt zwar aus eigener Tasche, doch das Signal eines derartigen Luxusurlaubes in Zeiten von Wirtschaftskrise und hoher Arbeitslosigkeit (9,1 % ) sei „unangebracht“, donnern Rechte. Obamas Republikaner-Gegner, wie Tea Party-Liebling Michele Bachmann, verlangen, der Präsident solle den Kongress nach D.C. rückberufen, um an der Lösung der Schuldenprobleme zu arbeiten. Obamas Sprecher konterte: „Ich denke, die Amerikaner gönnen ihm ein paar Tage mit seiner Familie ...“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten