mccann

In Portugal

Maddie: Erste Verhaftungen

Britische Beamte fliegen nach Portugal um drei Einbrecher zu verhaften.

Fortschritte im Fall der verschwundenen Madeleine McCann : die britische Polizei plant die ersten Verhaftungen, seit sie die Ermittlungen vor rund drei Jahren übernommen hat. Einige Beamte fliegen nach Portugal um dort drei Einbrecher zu verhaften, die in der Ferienanlage aus der Maddie verschwand ihr Unwesen trieben. Die Verdächtigen wurden vor etwa zwei Wochen anhand ihrer auffälligen Telefondaten identifiziert.

Gerry und Kate McCann sprechen von einer "signifikanten Entwicklung". Gegenüber dem englischen "Mirror" bestätigt ein Sprecher der Familie die bevorstehenden Verhaftungen: "Die Polizei möchte die Verdächtigen verhaften. Das bedeutet aber nicht, dass sie Maddie auch entführt haben. Es geht in erster Linie darum zu erfahren, ob sie weiter im Zentrum der Ermittlungen stehen werden oder nicht und das ist sehr wichtig. ... Kate und Gerry möchten sich nicht zu große Hoffnungen machen, aber sie sind sich im Klaren, dass die neusten Erkenntnisse ein Durchbruch bedeuten könnten."

Das verdächtige Trio soll bereits Tage vor dem Verschwinden von Maddie in eine der Wohnungen in der Ferienanlage eingebrochen und dabei von einem Kind gestört worden sein. Die Eltern des Kindes konnten die Männer aber vertreiben. Die portugiesische Polizei wusste von dem Vorfall, sah aber keinen Zusammenhang mit dem Verschwinden von Maddie McCann.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten