Mädchen an Scheichs verkauft - Verhaftungen

Menschenhändler-Ring

Mädchen an Scheichs verkauft - Verhaftungen

Mehrere Mädchen sollen in Indien an Scheichs verkauft und mit ihnen verheiratet worden sein. In der südindischen Stadt Hyderabad sind deswegen 20 Menschen festgenommen worden, darunter acht Scheichs um die 60 Jahre aus den Golfstaaten Oman und Katar.

Zwölf Mädchen im Alter von 15 bis 17 Jahren wurden bei einer Razzia in der Altstadt befreit, wie Vizepolizeichef V Satyanarayana am Donnerstag erklärte. Die Männer sollen zwischen 500.000 und einer Million Rupien (6.484,24 bis 12.968,49 Euro) pro Mädchen bezahlt haben.

Diese kamen nach Polizeiangaben aus armen muslimischen Familien, die einen Teil des Geldes erhielten. Einige Scheichs hätten die Mädchen mit gefälschten Ausweisen mit in die Heimat genommen, sagte Polizeichef Mahender Reddy auf einer Pressekonferenz. "Manche Opfer wurden von älteren, verheirateten Scheichs und anderen Männern sexuell missbraucht, und später wurde die Ehe wieder geschieden."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten