Mann baut sich Porno-Raumschiff & stirbt

Tödlicher Sex-Unfall

Mann baut sich Porno-Raumschiff & stirbt

In Hessen ereignete sich im Dezember ein bizarrer Sex-Unfall: Ein 35-Jähriger, der im Haus seiner Eltern wohnte, ging jeden Tag nach seiner Arbeit in seinen Hobbykeller. Seine Eltern vermuteten dahinter nichts Aufregendes, doch in Wahrheit hatte sich der Elektriker darin ein Porno-Raumschiff gebaut. Das Warnschild, auf dem "Sperrgebiet - Raumschiff" zu lesen war sowie ein Zahlenschloss an der Tür stempelten seine Eltern als ungewöhnlich, aber nicht hinterfragenswert ab, berichtet BILD.

 

Porno-Raumschiff

Doch an einem Morgen im Dezember rief der Chef des 35-Jährigen an, weil dieser nicht zur Arbeit erschienen war. Da auch die Mutter ihren Sohn schon länger nicht mehr gesehen hatte, knackte sie die Zahlenkombination im Keller und öffnete die Tür. In seinem Hobby-Raum machte sie eine grauenhafte Entdeckung: Sie fand den 35-Jährigen in einem Raum, der wie das Cockpit eines Raumschiffs aufgebaut war, nackt auf einem Stuhl. Auf den Bildschirmen seien noch Pornofilme gelaufen.

 

Tödlicher Unfall mit Würge-Roboter

Laut Ermittlern habe sich der Elektriker bei einem "autoerotischen Unfall" selbst erwürgt: Er hatte sich einen Würge-Roboter gebaut, welcher mit seinem Penis verbunden war. Zur Steigerung der Lust habe der 35-Jährige wohl versucht, sich mit einem Geschirr um seinen Hals zu würgen. Doch er habe sich nicht mehr aus der Vorrichtung, die mit mehr als fünf Vorhängeschlössern geschlossen gewesen sei, befreien können und sei erstickt, zitiert BILD einen Ermittler.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten