Manson will Sperma aus Haft schmuggeln

Mörder hat neue Pläne

Manson will Sperma aus Haft schmuggeln

Seit 1969 im Knast. Nun hat er geheiratet und will Kinder - mit 80.

Der wegen Massenmordes verurteilte US-Sektenführer Charles Manson hatte bekanntlich seine Freundin im Gefängnis geheiratet (siehe Foto oben). Dem 80-Jährigen und der 26-jährigen Afton Elaine Burton war dafür die Erlaubnis erteilt worden. Mehr dazu HIER >>

Schmuggel-Sperma
Die Besuche sind streng reglementiert. Doch jetzt hat das Paar neue Pläne, wie Mansons Sohn Matthew Roberts verrät: Es will Kinder. "Charles will schon seit vielen Jahren wieder Vater werden", sagte er zu der US-Zeitung "Daily News".  Wie? "Er hofft, irgendwie sein Sperma aus dem Gefängnis schmuggeln zu können".

Völlig bizarr: Roberts will mit der Frau seines Vaters das Kind selbst großziehen. Er sagt: "Ich wollte immer ein Kind haben. Jetzt könnte ich die Vaterfigur ersetzen".

Pikantes Detail: Roberts selbst verdankt seine Existenz der Tatsache, dass Manson 1966 eine junge Frau bei einer LSD-Orgie vergewaltigte.

Manson war 1971 wegen der Verantwortung für mehrere Morde, die er angeordnet hatte, zum Tode verurteilt worden. Später wurde die Strafe des Anführers der berüchtigten "Manson Family" in lebenslange Haft umgewandelt. Die Gruppe hatte unter anderem die hochschwangere Frau von Regisseur Roman Polanski, Sharon Tate, getötet.

© mansondirect.com


(c)mansondirect.com


 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten