Nebel und Glatteis

Massenkarambolage auf bayrischer Autobahn - 29 Verletzte

Auf der A7 in Bayern kam es Sonntagfrüh zu einer Massenkarambolage, bei der 29 Menschen verletzt wurden.
München. Bei einer Massenkarambolage auf der A7 in Bayern sind nach einer ersten Bilanz der Polizei des deutschen Bundeslandes Sonntagfrüh 29 Menschen verletzt worden. Notärzte und Sanitäter brachten vier Schwerverletzte in Krankenhäuser. "Beteiligt waren 18 Fahrzeuge", teilte ein Polizeisprecher mit. Darunter waren zahlreiche Autos und mindestens ein Lastwagen.
 
Nach ersten Ermittlungen hatte sich auf einer Brücke bei Marktbreit Glatteis gebildet. Der 49 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters, der Richtung Kassel unterwegs war, war gegen 7.20 Uhr in die Mittelleitplanke gekracht. "Zu diesem Zeitpunkt war es glatt und stark neblig", sagte der Polizeisprecher. Die Sichtweite lag demnach unter 50 Metern. Laut Polizei konnten nachfolgende Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass es zu weiteren Auffahrunfällen kam.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten