Maus im Flieger sorgt für Mega-Verspätung

In Doha

Maus im Flieger sorgt für Mega-Verspätung

Der kleine Nager war unter den Sitzen hin und her gelaufen.

Eine Maus hat in einem Flugzeug große Hektik verursacht. Der kleine Nager habe sich in Doha, der Hauptstadt des Emirats Katar, an Bord einer Boeing 777 von Qatar Airways geschlichen und sei am Sonntag auf dem Flug nach Madrid zur Aufregung vieler Passagiere unter den Sitzen hin und her gelaufen, berichtete die spanische Nachrichtenagentur Efe unter Berufung auf Airline-Sprecher.

Nach der Landung in der spanischen Hauptstadt sei das Flugzeug ausgeräuchert worden. Das tote Tier sei dann schnell gefunden und entfernt worden. Die Maschine habe allerdings am erst kurz nach 21 Uhr mit gut sechsstündiger Verspätung zum Rückflug nach Doha starten können. Viele Passagiere zeigten sich auf dem Flughafen Madrid-Barajas verärgert über diese Verspätung.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten