Melania: Schelte für US-Präsidenten

Krach im Hause Trump

Melania: Schelte für US-Präsidenten

Während US-Präsident Trump auf Twitter gegen seine politischen Feinde wettert, hatte US-First-Lady Melania eine andere Botschaft.

Trumps Angriffsziele waren diesmal das Justizministerium und CIA-Direktor John Brennan, den er am Montag via Twitter einen politischen „hack“ nannte – eine abschätzige Bezeichnung für Politiker, die ihren Posten nicht aufgrund von Beziehungen und nicht aufgrund ihres Talentes erhalten haben.

© Getty Images

US-Präsident als "Cyber-Bully"

Pikant: Zeitgleich warnte First Lady Melania vor der Gefahr  für Kinder in sozialen Medien gemobbt zu werden und meinte, dass sich die Jugendlichen aber oft besser im Netz zu Recht finden als so mancher Erwachsene. Dieses Statement wurde medial als Seitenhieb auf ihren auf Twitter umtriebigen Gatten gemünzt. Präsident Trump wurde darauf von der "Washington Post" selbst als "Cyber-Bully" bezeichnet.

In US-Medien wird kolportiert, Melania habe ihren Ehemann mehrmals darauf aufmerksam gemacht, Worte wie „klein“, „widerlich“ und „gemein“ nicht zu verwenden – allerdings erfolglos.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten