Monti:

Papst-Rücktritt

Monti: "Bin sehr erschüttert"

Scheidender Premier Monti: "Bin sehr erschüttert"

Die unerwartete Rücktrittsankündigung des Papstes hat in Italiens Politik überraschte Reaktionen ausgelöst. Staatspräsident Giorgio Napolitano lobte den "großen Mut" Benedikts. Er zolle dem Papst seinen "allergrößten Respekt", sagte er. Benedikt habe mit der Entscheidung "außerordentlichen Mut und außerordentliches Verantwortungsbewusstsein" bewiesen.

Monti "erschüttert"
Wie ein Blitz aus heiterem Himmel kam für den scheidenden Premier Mario Monti die Rücktrittsankündigung des Papstes. "Ich bin sehr erschüttert über diese unerwartete Nachricht. Ich habe aber tiefen Respekt für den Beschluss des Heiligen Vaters. Ich bin sicher, dass sie vom Willen inspiriert ist, der Kirche bis zuletzt zu dienen und dafür zu sorgen, dass ihr auch künftig eine sichere Führung garantiert wird. Ich werde mich immer an den engen und persönlichen Dialog erinnern, den ich mit dem Papst während meiner Amtszeit als Premier hatte", sagte Monti.

Medienzar und Premierkandidat Silvio Berlusconi erklärte sein Respekt für die "Geste von großem Verantwortungsbewusstsein" des Papstes. Dieses entspreche einem ehrenwürdigen und hohem Ziel. "Benedikt hatte bereits gesagt, dass ein Papst das Recht und die Pflicht zum Rücktritt habe, sollte er spirituell, intellektuell und physisch nicht mehr in der Lage sein, sein Amt auszuüben. Benedikt XVI. tritt zurück, um der universalen Kirche eine solide und starke Führung zu sichern, wie es unsere Zeit erfordert", meinte Berlusconi.

Papst-Rücktritt: Die Nachfolgekandidaten 1/8
Christoph Schönborn (67)
Der Wiener Erzbischof hat nach den Skandalen um Kardinal Hans Hermann Groer und Bischof Kurt Krenn den Ruf eines Krisenmanagers, gilt aber auch als versöhnlicher und Dialog-fähiger Pragmatiker. Nach dem Rücktritt des in einen Kindersex-Skandal verwickelten Groer wurde er 1995 dessen Nachfolger. Machte sich als Redakteur für den Katechismus der Katholischen Kirche weltweit einen Namen. Seine liberalen Aussagen zum Thema Homosexualität haben in der Kirche für Debatten gesorgt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten