Mysteriöses Meeres-Ungeheuer angeschwemmt
Mysteriöses Meeres-Ungeheuer angeschwemmt

Neuseeland

Mysteriöses Meeres-Ungeheuer angeschwemmt

Vor allem die Größe des Monstrums ist äußerst ungewöhnlich.

Spaziergänger am Strand von "Aromoana Spit" in Neuseeland staunten nicht schlecht, als sie vergangenen Freitag über ein "Meeres-Ungeheuer" stolperten. Laut "New Zealand Marine Studies Center" handelt es sich bei dem Fund um einen äußerst seltenen Oarfisch. Ungewöhnlich ist vor allem die Größe des Fisches: er ist drei Meter lang.

Forscher des "Otago Museums" entnahmen dem angeschwemmten Oarfisch Proben, dann spülte die Flut den Kadaver wieder ins Meer zurück.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten