NASA schickt Satelliten ins All

SMAP hob ab

NASA schickt Satelliten ins All

Die NASA hat einen Satelliten zur Messung des Klimawandels ins All geschickt. Das Observatorium "SMAP" hob am Samstag um 15.22 Uhr MEZ auf dem Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien an Bord einer Delta-II-Rakete ab, wie die US-Raumfahrtbehörde mitteilte. Der Satellit soll mindestens drei Jahre um die Erde kreisen und dabei die Feuchtigkeit auf der Erde untersuchen.

Dies trägt laut NASA dazu bei, etwa Überflutungen, Dürren und den Klimawandel besser vorherzusagen. Zuvor war der Start zwei Mal wegen Windes sowie Reparaturen an der Rakete verschoben worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten