Nach 65 Jahren: Paar stirbt Hand in Hand

Unfassbare Liebesgeschichte

Nach 65 Jahren: Paar stirbt Hand in Hand

Jack Morrison stirbt am 11. Jänner. Seine Frau Harriet nur acht Stunden später. Es ist eine Liebesgeschichte, die sogar über den Tod hinausgeht.

Ihre Liebe begann vor über einem halben Jahrhundert. Sie teilten fast ihr ganzes Leben miteinander - am Ende sogar den Tod. Die Geschichte von Jack und Harriet Morrison aus St. Louis im US-Bundesstaat Missouri geht nun um die Welt.

65 Jahre waren die beiden verheiratet. Am 11. Jänner 2020 starb Jack in den frühen Morgenstunden um 3.34 Uhr im Alter von 86 Jahren. Lang hielt es seine Harriet ohne ihn aber nicht aus. Sie starb nur acht Stunden später. In ihren letzten Momenten lagen beide nebeneinander und hielten Händchen.

So traurig der Tod der beiden auch ist, für ihre Nichte Sue Wagner ist es "das perfekte Ende einer perfekten Liebesgeschichte".

Alles fing 1955 an. Jack arbeitete als Fahrer für Charterbusse, als ihm Harriet über den Weg lief. Sie war gerade mit dem Orchester ihres Vaters unterwegs. Der drei Jahre Ältere fragte die 18-jährige Schönheit, ob er sie zum Essen ausführen dürfe. Dann ging alles flott. Innerhalb eines Jahres wurde geheiratet. Es folgten zwei Söhne.

Bis zum Schluss blieben sie vereint. Bei Harriet wurde Demenz festgestellt. Im Zuge eines Sturzes brach sie sich die Hüfte. Und auch Jack wurde zunehmend gebrechlicher. Beide entschieden sich, in ein Pflegeheim zu gehen. Dort stürzte auch Jack und brach sich einen Halswirbel. Dann ging alles ganz schnell. Aber selbst im Tod sind sie zusammen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten