Nach Rennrad-Rekord: 105-Jähriger gibt weiter Vollgas

"Kann mir Pause nicht leisten"

Nach Rennrad-Rekord: 105-Jähriger gibt weiter Vollgas

Nach seinem Rennrad-Rekord in der Altersklasse ab 105 Jahren will der Franzose Robert Marchand so schnell wie möglich wieder in die Pedale treten. Er wolle auf den Heimtrainer in seiner Wohnung am Rand von Paris zurückkehren, damit seine Beine nicht einrosten, sagte der 105-Jährige am Donnerstag.

In seinem Alter könne er sich keine Pause leisten, meinte Marchand: "Wer rastet, ist verloren." Abgesehen von ein "wenig Kreuzschmerzen" gehe es ihm einen Tag nach seiner sportlichen Spitzenleistung gut, sagte er weiter.

Der im November 1911 geborene und nur 1,50 Meter große Hobbyfahrer hatte am Mittwoch auf einer Radrennbahn bei Paris mit knapp 23 Kilometern in einer Stunde einen Weltrekord aufgestellt. Einen bereits bestehenden Rekord musste er dabei nicht brechen: Die Alterskategorie ab 105 Jahren wurde eigens für ihn geschaffen. Die Bestmarke - 22,547 Kilometer in sechzig Minuten - muss nun noch vom Radsport-Weltverband UCI bestätigt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten