Nordkorea: Trumps Drohung nur Hundegebell

Trump/Nordkorea

Nordkorea: Trumps Drohung nur Hundegebell

Außenminister Ri Yong-ho : „Nordkorea hat keine Angst vor Trumps Rhetorik.“

Auf Donalds Trump Rede vor der UNO und dessen Drohung, Nordkorea „total zu zerstören“ hat der nordkoreanische Außenminister Ri mit einem alten Sprichwort reagiert. „Der Marsch geht weiter, auch wenn die Hunde bellen“, sagte er auf dem Weg zu einem UN-Treffen. „Wenn sie uns mit Hundegebell erschrecken wollen, dann haben sie eindeutig einen Hundetraum.“

Nordkorea spricht immer wieder davon, eine starke Nuklear-Abschreckung zu benötigen, um sich vor US-Aggressionen zu schützen. Ri Yong-hos Rede vor der Uno am Freitag wird mit Spannung erwartet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten