Österreichische Hilfe für Nepal startet

Helfer entsendet

Österreichische Hilfe für Nepal startet

Zahlreiche Hilfsorganistaion leisten rasche Hilfe für Bebenopfer in Nepal.

Zahlreiche österreichische Hilfsorganisationen haben am Wochenende Hilfsaktionen und Spendenaufrufe für die Betroffenen des schweren Erdbebens in Nepal gestartet. Zwei Katastrophenhelfer des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) brachen Sonntagfrüh am Flughafen Wien-Schwechat in Richtung der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu auf, um die dortigen Kollegen bei Sofortmaßnahmen zu unterstützen.

Menschenleben retten
"Besonders wichtig ist es derzeit, Menschenleben zu retten", sagte ÖRK-Generalsekretär Werner Kerschbaum. "In den ersten 72 Stunden nach einem Beben sind die Chancen gut, dass unter den Trümmern noch lebende Personen gerettet werden können." Erschwert werde die Lage durch Nachbeben. Auch die Wetterlage sei zunehmend problematisch. Starke Regenfälle erhöhten die Gefahr von Erdrutschen. Der Einsatz des ÖRK wird vom Außenministerium und von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit kofinanziert.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich sagte ebenfalls Hilfe zu. Mit einem fünfköpfigen Erkundungsteam wird am Sonntagabend von Deutschland aus auch eine österreichische Notfallsanitäterin in das Katastrophengebiet aufbrechen. Die Helfer sollen erkunden, welche Hilfe am dringendsten benötigt wird und Kontakt zu den internationalen Katastrophenkoordinierungseinrichtungen aufnehmen. "Wir müssen den Menschen rasch helfen", betonte auch Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bunds.

Helfer vor Ort
Von der Caritas Österreich sollen am Montag zwei Mitarbeiter zur Unterstützung der lokalen Partner in Richtung Nepal abfliegen. Außerdem wurden für die erste Nothilfe 50.000 Euro bereitgestellt. Weitere internationale Caritas-Mitarbeiter seien bereits an Ort und Stelle oder auf dem Weg nach Kathmandu. "Die Situation ist unglaublich dramatisch. Krankenhäuser und Leichenhäuser sind überfüllt, Blutkonserven und Medikamente gehen zur Neige", teilte Caritas-Auslandsgeneralsekretär Christoph Schweifer mit.

Die internationale Hilfsorganisation CARE plant, bis zu 75.000 Menschen mit Notunterkünften, Nahrungsmitteln, Wasserreinigungstabletten und dem Bau von Latrinen zu unterstützen und bat auch in Österreich dringend um Spenden. World Vision Österreich berichtete von Kollegen in der Hauptstadt Kathmandu. "Die Infrastruktur ist in der gesamten Stadt betroffen. Es gibt keine Stromversorgung und kaum Internetempfang", sagte Philip Ewert, Direktor von World Vision Nepal. Ein Team von World Vision Katastrophen-Experten habe sich zusätzlich auf den Weg in das Land gemacht.

Um die anlaufenden Hilfsmaßnahmen von Partnern zu unterstützen, bat auch die Diakonie Katastrophenhilfe um Spenden. Projektpartner von "Jugend Eine Welt" in Österreich leisteten ebenfalls bereits Nothilfe in Nepal. "Wir sind in ständigem Kontakt mit unseren Don-Bosco-Projektpartnern, um so rasch wie möglich helfen zu können", erklärte Vorstandsvorsitzender Reinhard Heiserer.

Die Auslandshilfe von SOS-Kinderdorf Österreich verwies auf ihre Online-Spendenmöglichkeit. Ärzte ohne Grenzen kündigte an, Nothilfeteams aus Indien sowie 3.000 Pakete mit Hilfsgütern und medizinische Ausrüstung nach Nepal zu schicken.

Überblick über Spendenkonten österreichischer Hilfsorganisationen:

  •    Rotes Kreuz: IBAN: AT57 2011 1400 1440 0144 - BIC: GIBAATWWXXX - Kennwort: Erdbeben Nepal

 

  •    Arbeiter-Samariter-Bund: IBAN: AT97 1200 0006 5412 2001 - BIC: BKAUATWW - Kennwort: Erdbeben Nepal

 

  •    Johanniter: Bank Austria: BIC: BKAUATWWXXX, IBAN: AT30 1200 0006 8404 7707, Kennwort: Erdbeben Nepal

 

  •    Caritas: IBAN: AT926000000007700004 - BIC: OPSKATWW - Kennwort: Erdbeben Nepal

 

  •    CARE: IBAN: AT77 6000 0000 0123 6000 - BIC: OPSKATWW - Kennwort: Erdbeben Nepal

 

  •    World Vision: IBAN: AT22 2011 1800 8008 1800 - BIC: GIBAATWW - Kennwort: Nepal

 

  •    Diakonie: Nepal - IBAN: AT85 2011 1287 1196 6333 - BIC: GIBAATWWXXX - Kennwort: Erdbeben

 

  •    Jugend Eine Welt: IBAN: AT66 3600 0000 0002 4000 - BIC: RZTIAT22 - Kennwort: Nothilfe
  •    Ärzte ohne Grenzen: IBAN: AT43 2011 1289 2684 7600 - BIC: GIBAATWWXXX - Allgemeines Spendenkonto

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten