Papst Franziskus beginnt Pilgerreise

Jordanien

Papst Franziskus beginnt Pilgerreise

Pontifex von Prinz in Empfang genommen.

Zum Auftakt seiner ersten Nahost-Reise ist Papst Franziskus am Samstag in der jordanischen Hauptstadt Amman am Flughafen von Prinz Ghasi begrüßt, der König Abdullah II. in Religionsangelegenheiten berät. Ein Bub und ein Mädchen überreichten Franziskus Sträuße mit schwarzen Iris, der Nationalblume des Landes.

Im Mittelpunkt der Reise, die den Pontifex bis Montag auch nach Bethlehem und Jerusalem führen wird, steht der Dialog zwischen den Religionen und die ökumenische Annäherung zwischen katholischen und orthodoxen Christen. Nach einem Empfang im jordanischen Königspalast und Unterredungen mit der Führung des überwiegend muslimischen Landes wollte der Papst eine erste Ansprache zu den Problemen in der Region halten.

Im Anschluss an eine Messfeier im Stadion von Amman wurde Franziskus am Samstagabend an der Taufstelle Jesu am Ostufer des Jordan erwartet. Dort wollte er sich mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen und jungen Behinderten aus Jordanien treffen und sich ihre Sorgen und Wünsche anhören.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten