Parasit in Linse: Mutter (38) blind, glatzköpfig und gelähmt

Furchtbare Krankheit

Parasit in Linse: Mutter (38) blind, glatzköpfig und gelähmt

Claire Wilkinson spürte, wie sich der Parasit in ihrem Auge bewegte.

Die 38-jährige Claire Wilkinson aus Brisbane in Australien hat ein regelrechtes Martyrium hinter sich. Sie kämpft seit 2007 mit den Folgen eines heimtückischen Parasiten, der durch eine Kontaktlinse in ihr Auge kam.

Der Parasit mit dem Namen Acanthamoeba-Keratitis (AK) ließ die Mutter einer Tochter erblinden. Doch nicht nur das: Die Infektion führte auch dazu, dass ihr die Haare ausfielen und ihre Füße auf die doppelte Größe anschwollen.

Doch die Leiden von Frau Wilkinson hatten damit kein Ende. Eine Gehirnoperation führte zu einem Schlaganfall. Eine Hornhauttransplantation erwies sich als nutzlos.

„Konnte spüren, wenn die Parasiten wach waren“

„Es fühlte sich an, als würden Glasscherben durch mein Auge schneiden“, so Wilkinson zur britischen „Daily Mail“. „Ich konnte spüren, wenn die Parasiten wach waren. Sie hatten Nachwuchs in meinem Auge. Es war ekelerregend.“

Nun möchte Wilkinson nach London auswandern, weil in der dortigen Moorfields Augenklinik eine neuartige Technologie Hilfe versprechen könnte.

Im Internet hat sie deshalb einen Spendenaufruf gestartet:

Claire's Medical Trip to the UK https://www.gofundme.com/hendj6ng?pc=tw_dn_cpgntopnavlarge_r&rcid=r01-1505906445,81-de695fc4f5194fab

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten