Putin und Erdogan beraten über Lage in Idlib

Treffen in Sotchi

Putin und Erdogan beraten über Lage in Idlib

Die Präsidenten Russlands und der Türkei treffen zusammen.
Die Präsidenten Russlands und der Türkei beraten am Montag ein weiteres Mal über die bedrohliche Lage in der syrischen Rebellenregion Idlib. Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan fliegt dafür kurzfristig nach Sotschi am Schwarzen Meer, wo Wladimir Putin seine Residenz hat.
 
In Idlib im Norden Syriens befinden sich mehrere Zehntausend bewaffnete Extremisten und Kämpfer der als gemäßigt geltenden syrischen Opposition sowie drei Millionen Zivilisten. Die Region grenzt an die Türkei.
 
Russland unterstützt einen Vormarsch der syrischen Armee in das Gebiet. Die Türkei ist Schutzmacht der syrischen Opposition und hat eigenes Militär in das Gebiet verlegt. Bei einem Dreiergipfel mit dem Iran am 7. September hatten sich Erdogan und Putin nicht auf eine gemeinsame Linie einigen können.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten