Rätsel um Tod von Flugpionierin gelöst

Amelia Earhart

Rätsel um Tod von Flugpionierin gelöst

Earhart war am 2. Juli 1937 zusammen mit ihrem Navigator Fred Noonan mit einer zweimotorigen Lockheed Electra von der Insel Neuguinea gestartet, um nach einem Zwischenstopp auf der Howlandinsel nach Kalifornien zu fliegen. In ihrem letzten empfangenen Funkspruch erklärte die Pilotin, sie könne die Howlandinsel nicht finden und habe kaum noch Treibstoff.

   Nach Ansicht der Forscher von TIGHAR stürzte Earhart nicht, wie lange angenommen, ins Meer, sondern landete die Maschine auf einem Riff vor Nikumaroro. Pilotin und Navigator retteten sich demnach auf das kleine Pazifikatoll, wo sie noch eine Weile überlebt haben könnten. Das Flugzeug wurde dieser Theorie nach ins Meer gespült.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten