Toilette

Schweiz

Rätsel um Zehntausende im WC hinuntergespülte Euroscheine

Die Banknoten verstopften Toiletten von Restaurants und einer Bank.

Geldscheine im Wert von mehreren zehntausend Euros stellen die Genfer Justiz vor ein Rätsel. Gefunden wurden sie in Toiletten einer Bank sowie mehrerer Restaurants in der Stadt Genf.

Hintergründe unklar

Das WC des Schließfachabteils der betroffenen Bank war wegen der hinuntergespülten Banknoten gar verstopft, wie die Genfer Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Sie bestätigte damit einen Bericht der Zeitung "Tribune de Geneve".

Auch in drei Restaurants kam es einige Tage später zu Problemen mit der Spülung. Der Grund dafür waren erneut Geldscheine. Die Genfer Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung, um die Hintergründe der ungewöhnlichen Entsorgungsaktion zu klären. Bisher kam es zu keinen Festnahmen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten