Retourkutsche: Türkei lässt nun Wien-Reisende

Wirbel um Spürhund-Einsatz

Retourkutsche: Türkei lässt nun Wien-Reisende "beschnüffeln"

Ein routinemäßiger Einsatz eines Spürhundes des Zolls am Flughafen Wien in Schwechat hat offenbar für Aufregung unter Passagieren der Turkish Airlines gesorgt. Auf die Beschnüffelung im Boarding-Bereich reagierte auch das türkische Außenministerium auf seiner offiziellen Internetseite. Man sei wie immer "diskret und nicht aufdringlich" vorgegangen, betonte ein Sprecher des Finanzministeriums.

Unangekündigte Kontrollen

Die erlaubte Ein- und Ausfuhrgrenze von Bargeld liegt in Österreich bei 10.000 Euro. Seit Jahren werden regelmäßig Kontrollen mit einem Bargeld-Hund am Airport durchgeführt, sagte Johannes Pasquali von der Finanz. Diese würden unabhängig von der Nationalität der Passagiere erfolgen und naturgemäß nicht angekündigt. "Es hat darüber noch nie Beschwerden gegeben."

Ähnlicher Einsatz in Istanbul

Einen ähnlichen Einsatz wie zuvor am Vienna Airport mit einem Spürhund gab es am Freitag offenbar am Flughafen von Istanbul. Die türkische Polizei hätte mit einem Diensthund die österreichischen Passagiere vor dem Abflug nach Wien kontrolliert, meldete die türkische Nachrichtenagentur Dogan laut AFP.

Betroffen waren offenbar Reisende, die mit einer Maschine der Turkish Airlines nach Österreich fliegen wollten. Das Flugzeug (Planabflug in Istanbul: 17.40 Uhr Ortszeit) startete mit wenigen Minuten Verspätung vom Atatürk-Flughafen in Istanbul. Laut der türkischen Nachrichtenagentur hätten die türkischen Behörden auf die zuvor erfolgten Kontrollen in Wien reagiert.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten