Rio: Frau schmuggelt fremdes Kind in Koffer

Von Polizei gestoppt

Rio: Frau schmuggelt fremdes Kind in Koffer

 Eine Frau wollte einen 11-Jährigen in einem Koffer mit auf Reisen nehmen.

Unglaubliche Szenen in Rio: Polizisten befreien einen 11-jährigen Bub aus einem Koffer. Eine Frau wollte den Burschen in einem Reisebus mitschmuggeln.

Andere Fahrgäste hatten die Polizei auf den Koffer aufmerksam gemacht, nachdem sie eine Kinderhand gesehen hatten, die aus der Tasche hing. Noch am Busbahnhof in Rio wurde die Frau von der Polizei geschnappt.

Schmugglerin wollte Kind adoptieren

Die 23-Jährige sagte gegenüber der Polizei, dass der Bub sie gebeten hätte ihn zu adoptieren: „Ich wollte ihn mit nach Hause nehmen. Ich habe ihn in den Straßen von Botafogo gefunden. Er hat mich angefleht und gesagt: ‚im Namen Gottes, bitte adoptiere mich‘.“ Sie hatte Mitleid, nahm das Kind mit auf ihre Reise von Rio de Janeiro in den Süden von Brasilien nach Curitaba.

Als die Polizei die Frau fragt, ob sie denkt, dass das der beste Weg ist, ein Kind zu adoptieren antwortete sie: „Ich weiß, ich habe nicht den schlausten Weg gewählt, aber ich habe nicht über die Konsequenzen nachgedacht, weil ich nach Hause fahren musste. Ich konnte ihn nicht so zurücklassen. Ich habe einige Bücher für ihn und ich habe Kleidung für ihn gekauft.

Die junge Frau wurde in Gewahrsam genommen. Das Kind wurde dem Sozialamt übergeben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten