Sie wurde mit 16 Lotto-Millionärin – dann ging es bergab

Trauriges Schicksal

Sie wurde mit 16 Lotto-Millionärin – dann ging es bergab

Callie Rogers zog bereits mit 16 Jahren das große Los. Im Lotto gewann die Jugendliche 2003 umgerechnet 2,6 Millionen Euro und wurde damit zur jüngsten Lotto-Millionärin Großbritanniens. Vom Geld ist heute nichts mehr übrig, es folgten Jahre voller Enttäuschungen.

Die junge Engländerin wusste damals nicht, wie sie mit dem Geld umgehen sollte. Sie kaufte lauter teure Kleidung und Autos und ließ sich sogar zweimal die Brüste vergrößern. Zudem probierte sie auch Drogen aus und wurde wenig später abhängig. Die Beziehung mit ihrem Freund ging zu Bruch, 2009 nahm ihr die Fürsorgebehörde sogar ihre beiden Kinder weg. Diese leben nun bei ihrem Vater.

Neues Leben

Am totalen Abgrund angekommen, ging es für Callie langsam wieder bergauf. Sie bekam zwei weitere Kinder und hat nun auch einen Job. In der TV-Sendung TV-Morning erzählt sie die Britin: „Es geht mir gut, auch ohne das Geld. Ich habe das Geld verloren, aber ich bin keine Verliererin, denn ich bin heute eine glücklichere Person.“

Dennoch zeigt die 31-Jährige Reue. Vor allem, dass sie sich keine Pflegekraft für ihren behinderten Sohn leisten kann, bedauert Callie heute sehr: „Zu meinem großen Bedauern ist nicht genug Geld für Blake da“, so die 31-Jährige. Die Engländerin appelliert deshalb auch: „16-Jährige sollen in der Lotterie nicht mitspielen dürfen. In diesem Alter kann man mit Geld  einfach nicht umgehen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten