Video zum Thema Alien-Jäger crasht Live-TV
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Naruto Run"

Sturm auf Area 51: Alien-Jäger crasht Live-TV

Zweil Millionen hatten zugesagt, tatsächlich waren es dann aber deutlich weniger. Dennoch reisten einige Hardcore Fans nach Rachel im US-Bundesstaat Nevada, um die berühmt berüchtigte Area 51 zu stürmen. Auf Facebook sorgte ein nicht ganz ernst gemeinter Aufruf vor Monaten für Wirbel. Der Plan: am 20. September soll die streng gesicherte US-Militärbasis gestürmt werden, um so die Wahrheit über mögliche Aliens herauszufinden. Laut einer Verschwörungstheorie soll die US-Regierung auf dem Gebiet Leben aus dem All versteckt halten. "Wenn wir rennen wie Naruto, sind wir schneller als ihre Kugeln", stand in der Veranstaltung auf Facebook. Bei Naruto handelt es sich um den Helden aus einer gleichnamigen japanischen Manga-Reihe, der für seine besondere Lauftechnik bekannt ist, mit der er den Luftwiderstand verringert.

Wie bereits erwähnt, blieb der erwartete Ansturm schließlich aus. Dennoch fanden sich einige TV-Stationen in der Wüste ein, um zu berichten, was passiert. Eigentlich geschah genau nichts bis einer aus der "Masse" herausstach. Während ein Reporter eines Lokalsenders gerade von dort live berichtete, crashte einer der Alien-Fans den Einstieg und machte genau das, was ursprünglich angedacht war. Mit vollem Einsatz rannte er wie Naruto durch die Wüste. Die streng bewachte Area 51 konnte er freilich nicht stürmen, allerdings wird er nun auf Twitter & Co. für diese Aktion gefeiert.

 

 

Riesen-Andrang

"Storm Area 51, They Can't Stop All Of Us" erzielte große Aufmerksamkeit im Netz. Zahlreiche Fans diskutierten auf Twitter darüber, wie sich die Wachen vor der Militärbasis am besten ablenken ließen. Mit-Initiator Jackson Barnes fügte jedoch vorsichtshalber auf Facebook hinzu: "P.S. Hallo US-Regierung, es handelt sich um einen Scherz, ich habe nicht wirklich vor, diesen Plan umzusetzen."

Armee wenig begeistert

Die US-Luftwaffe fand den Scherz offenbar nicht lustig. "Area 51 ist ein offener Trainingsbereich für die US-Luftwaffe, und wir raten jedem davon ab, in das Gebiet einzudringen, in dem wir amerikanische Streitkräfte ausbilden", erklärte die Behörde der "Washington Post".

 

Video zum Thema Eindrücke vom Sturm auf Area 51
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten