Was für ein Lebenswille

"Toter" Hund gräbt sich aus Grab raus

Novonikolsk, Russland. Eines Tages lag Dik (18) reglos auf seiner Decke – so fanden ihn die Besitzerinnen, zwei Schwestern aus dem russischen Novonikolsk. Weil sie sich sicher waren, dass ihr geliebter Hund tot sei, gruben sie ihm ein Grab und bestatteten ihn. Gott sei Dank nicht zu tief, denn Dik wachte aus seiner Bewusstlosigkeit auf. 

Und was für ein Lebenswille! Der kleine Racker buddelte sich aus seinem Grab zurück ans Tageslicht. Er lief in die Nähe einer vielbefahrenen Straße. Dort wurde er von aufmerksamen Menschen entdeckt und ins Tierheim gebracht.  

Das Heim stellte Fotos des gefundenen Hundes in die sozialen Medien, um einen Besitzer für ihn zu finden. Doch das war gar nicht notwendig. Als die beiden Schwestern die Bilder sehen, fahren sie zum Tierheim und nehmen Dik mit Tränen in den Augen in die Arme.

Tierheim-Chefin Irina Mudrova sagte gegenüber der "Daily Mail": "Sie waren sehr dankbar und spendeten 5000 Rubel (knapp 70 Euro)." Ein tolles Happy End ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten