Türkei droht Istanbul-Attentätern mit Rache

Dutzende Tote

Türkei droht Istanbul-Attentätern mit Rache

Der türkische Innenminister Süleyman Soylu hat beim Begräbnis der am Samstagabend bei einem Doppelanschlag in Istanbul getöteten Polizisten den Attentätern Rache geschworen. "Früher oder später werden wir unsere Vergeltung bekommen. Dieses Blut wird nicht ungesühnt bleiben, egal was der Preis, egal was die Kosten sind", erklärte Soylu am Sonntag im Istanbuler Polizeihauptquartier.

Diashow Anschlag in Istanbul

Anschlag in Istanbul

Anschlag in Istanbul

Anschlag in Istanbul

Anschlag in Istanbul

Anschlag in Istanbul

Anschlag in Istanbul

1 / 6


Der Innenminister warnte zugleich all jene, die den Attentätern in Sozialen Medien ihre Sympathie und Unterstützung ausgesprochen hatten. Bisher hat sich niemand zu dem Doppelanschlag bekannt, bei dem 38 Menschen vor dem Besiktas Stadium im Zentrum Istanbuls getötet wurden. Die türkische Regierung macht jedoch die kurdische Terrororganisation PKK verantwortlich.

Der Konflikt mit der PKK hatte zuletzt einen neuen, blutigen Höhepunkt erreicht. In den vergangenen Wochen ging die türkische Regierung zudem vermehrt gegen die kurdische Opposition vorgegangen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bezeichnet die HDP als den verlängerten Arm der PKK. Die HDP weist das entschieden zurück.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten