Oligarch kauft sich für 125 Millionen frei

USA-Haftbefehl

Oligarch kauft sich für 125 Millionen frei

Er ist einer der reichsten Männer der Ukraine, aber seit Mittwoch sitzt er in Wien in Haft: Die USA werfen Dmitri Firtasch (48) Bestechung und die Bildung einer kriminellen Vereinigung vor. Seit 2006 ermittelt das FBI. In Wien wurde der Oligarch nun wegen eines Rechtshilfeaktes festgesetzt.

Mega-Kaution. Am Dienstag allerdings könnte der 48-Jährige vorerst auch schon wieder freikommen. „Sobald die 125 Millionen Euro Kaution auf dem Konto des Oberlandesgerichts Wien eingelangt sind, ist eine Enthaftung innerhalb von einer Stunde möglich“, erklärt Christina Salzborn vom Landesgericht für Strafsachen Wien ÖSTERREICH.

Darf Wien nicht verlassen. Der Oligarch wird seinen ukrainischen Reisepass nicht abgeben müssen, darf allerdings während des laufenden Verfahrens Wien nicht verlassen und muss sich regelmäßig bei der Polizei melden. Tut er das nicht, bleiben die 125 Millionen Euro in der Staatskasse. Für Firtasch gilt die Unschuldsvermutung.

Dana Müllejans

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten