Vater haust mit 36 Kindern in Höhle: Amt nimmt ihm 13 Kinder

Irrer Fall in Spanien

Vater haust mit 36 Kindern in Höhle: Amt nimmt ihm 13 Kinder

Verrückt. Juan Manuel (61) hat mit drei Frauen 36 Kinder. Sechs mit Piedad, 16 mit María Dolores und 14 mit Soledad, wie "El País" berichtet. Zusammen hausen sie in einer Art Höhle im andalusischen Granada, in Südspanien. Das Amt wurde nach Berichten über verwahrloste Kinder und sexuellen Übergriffen auf den Mann aufmerksam. Nun nahmen sie 13 Kinder in ihre Obhut. Juan Manuel spricht von Entführung der Minderjährigen. Der Kleinkrieg hat begonnen: Immerhin drohen die Behörden gar mit einer kompletten Räumung der Anlage.

Im Clip ist die Höhle der Großfamilie zu sehen:

In einer Reportage aus dem Jahr 2008 prahlt Juan Manuel damit noch nie gearbeitet zu haben. Sein Spitzname ist "El Canuto" (Übersetzt: "Der Joint") und er lebt mit seinen 33 Brüdern in dem Ort Marchal. Das Amt sah nun das Wohl der Kinder gefährdet und nahm sie in Obhut - jetzt kämpft Juan Manuel, um seine Kinder zurück zu bekommen. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten