Vater tötet Bub (5) mit 86 Stichen

Deutschland

Vater tötet Bub (5) mit 86 Stichen

Der 32-jährige Mann nahm die Wahnsinns-Tat auf Tonband auf.

Wegen Mordes an seinem fünfjährigen Sohn mit zahlreichen Messerstichen muss sich ein psychisch kranker Mann in Nürnberg vor Gericht verantworten. Der 32-Jährige gab die Tat bei Prozessbeginn am Donnerstag vor dem Landgericht zu. Er hatte während der Tat eine Tonaufnahme mit seinem Handy gemacht, die vor Gericht abgespielt wurde.

"Ein Live-Mitschnitt von der Tat. Das ist mit Abstand das Schrecklichste, was wir je gehört haben", sagte der Vorsitzende Richter Gerhard Neuhof. Viele Zuschauer verließen währenddessen den Saal.

Laut Anklage leidet der 32-Jährige unter einer schizophrenen Psychose. Der Mann sagte, er habe sich schon lange verfolgt gefühlt. In dem Prozess geht es darum, ob der Mann in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird. Das Kind war im Mai 2014 in Oberasbach bei Fürth mit 86 Stichen und Schnitten getötet worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten