Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Dramatische Szenen

Video zeigt Panik in Ryanair-Flieger

Plötzlich war Rauch in der Kabine. An Bord des Jets waren 169 Personen.

Eine Ryanair-Maschine von Bukarest nach London-Stansted musste am Dienstag kurz nach dem Start umkehren, weil sich die Kabine der Boeing 737-800 plötzlich mit Rauch gefüllt hat. Die Maschine, die selbst schon eine Ersatz-Maschine war, landete sicher in Bukarest. Die 169 Personen ab Bord blieben unverletzt und wurden von einer anderen Ryanair-Maschine übernommen.

Flug FR-1006 hätte um 6.40 Uhr von Bukarest mit dem Ziel London-Stansted starten sollen. Wie der Aviation Herald berichtet, gab es Probleme mit der Maschine, die Passagiere wurden in eine Ersatz-Maschine "umgeladen". Weil die Temperaturen in Bukarest am Dienstagmorgen bei minus 4 Grad lagen, musste das Flugzeug enteist werden, ehe es starten konnte. Deswegen startete der für 6.40 Uhr geplante Flug erst um 10.57 Uhr. Nach 2 Stunden 45 Minuten hätte der Ryanair-Jet in London-Stansted landen sollen, aber es kam alles ganz anders.

Kurz nach dem Start in etwa 1.500 Metern Höhe setzte die Crew ein Notfall-Signal ab: In der Kabine war Rauch aufgetreten, man musste nach Bukarest umkehren. Nur wenige Minuten später cancelte die Crew das Notfall-Signal, die Situation habe sich dramatisch verbessert. Man vermutet, dass die Enteisung kurz vor dem Start den Rauch ausgelöst hat.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten