Viele Tote bei Feuer am Hauptbahnhof von Kairo

Ägypten

Viele Tote bei Feuer am Hauptbahnhof von Kairo

Zug soll in Stahlabsperrung gefahren sein und damit Großbrand ausgelöst haben.

Bei einem schweren Zugsunglück und anschließenden Brand in Kairos Hauptbahnhof sind mindestens 20 Menschen getötet und 40 weitere verletzt worden. Nach Angaben von Sicherheitsvertretern fuhr der Zug zunächst in eine Stahlabsperrung, das Unglück löste dann einen Großbrand im Bahnhof aus.
 
Auf zahlreichen Fotos und Videos in den sozialen Netzwerken waren dichte Rauchwolken über dem Bahnhofsgebäude zu sehen. Andere Aufnahmen aus dem Inneren des Ramses-Bahnhofs zeigten, wie das Feuer den Zug und den angrenzenden Bahnsteig erfasst und Menschen den Opfern zu Hilfe eilen. Mehrere Rettungsteams und Krankenwagen waren im Einsatz.
 
Ägypten ist bekannt für seine schlecht gewarteten Straßen und Schienen. Die Regierung sieht sich seit Jahren der Kritik ausgesetzt, sie unternehme zu wenig gegen die chronischen Probleme. Laut Statistikbehörde gab es 2017 insgesamt 1.792 Zugsunglücke in dem Land.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten