Vier Tote bei Anschlag in Afghanistan

Auf Marktplatz

Vier Tote bei Anschlag in Afghanistan

Die Bombe explodierte auf einem belebten Marktplatz in Khost.

Bei einem Anschlag im Osten Afghanistans sind mindestens vier Menschen getötet worden. Weitere 14 Menschen wurden zudem verletzt, als eine Bombe auf einem belebten Marktplatz in der Provinzhauptstadt Khost explodierte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Die Region nahe der pakistanischen Grenze gilt als Hochburg der radikalislamischen Taliban.

Der Polizeichef der Provinz Khost, Faisullah Khairat, sagte der Nachrichtenagentur AFP, die ferngezündete Bombe sei gegen Mittag auf dem belebten Marktplatz detoniert. Dort hatten sich viele Menschen versammelt, um Musik und Videos auf ihre Handys herunterzuladen. Unter der Herrschaft der Taliban waren Musik und andere Formen der Unterhaltung zwischen 1996 und 2001 in Afghanistan verboten. Die Islamisten attackierten seit ihrem Sturz mehrfach Märkte, auf denen Musik und Videos verkauft wurden.

Zuletzt waren bei einem Anschlag in der Stadt Khost im Mai 13 Menschen getötet worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten