Wieder Airport-Chaos: Sperre wegen Sex-Spielzeug

Röntgen-Gerät schlug an

Wieder Airport-Chaos: Sperre wegen Sex-Spielzeug

Bereits der dritte deutsche Flughafen machte nach einer Security-Warnung alles dicht.

Berlin. Hypernervös ist derzeit die Situation auf den Airports. In Berlin-Schönefeld heulte der Alarm auf, nachdem in einem Koffer ein verdächtiger Gegenstand gefunden wurde. Sofort sperrten die Securitys einen großen Teil des Airports, auch viele Check-in-Schalter.  Schuld am Alarm war ein Sex-Spielzeug, das im Röntgengerät wohl wie eine  gefährliche Waffe aussah. Die Meldungen häufen sich. Die Auswirkungen sind global: Verschobene Reisen, verpasste Anschluss-Flüge, Flugplan-Chaos.

Keine Checks. Erst am Dienstag waren 60 Flüge und 13.000 Passagiere betroffen, als in Frankfurt eine französische Familie durch die Kontrollen rutschte, obwohl der Sprengstofftest anschlug. Ein weiterer Fall sorgte Ende Juli für Schlagzeilen: Eine Frau gelangte in München ohne Kontrolle in den Security-Bereich. 300 Flüge fielen aus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten