Unregelmäßigkeiten bei Russland-Wahl?

Rege Wahlbeteiligung

Unregelmäßigkeiten bei Russland-Wahl?

Bei der Präsidentenwahl in Russland herrscht nach offiziellen Angaben weiter eine rege Beteiligung. Bis 14.00 Uhr Moskauer Zeit (12.00 Uhr MEZ) hätten landesweit 34,7 Prozent der Wähler abgestimmt, sagte Vizewahlleiter Nikolai Bulajew am Sonntag in Moskau. "Ich will anmerken, dass dies in den meisten Regionen mehr ist, als es 2012 war."

Angesichts des ohnehin erwarteten Wahlsiegs von Amtsinhaber Wladimir Putin gilt die Wahlbeteiligung als wichtiges Indiz für die Stimmung im Land. Bei der letzten Wahl 2012 hatten 65,3 Prozent der Wähler teilgenommen. Putin siegte mit 63,6 Prozent.

Berichte über Unregelmäßigkeiten

Die Angaben von Wahlbeobachtern der Opposition zur Beteiligung unterschieden sich nicht von den offiziellen Informationen. Beklagt wurden aber viele Fälle von mehrfacher Stimmabgabe. Die Videoüberwachung, die in vielen Wahllokalen installiert war, hielt auch Fälle fest, in denen Wahlzettel bündelweise in die Urnen gestopft wurden.

Die Wahl geht um 19.00 Uhr MEZ in der Ostsee-Exklave Kaliningrad zu Ende, der letzten von elf Zeitzonen im größten Land der Erde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten