Zeitung wegen

Zensur im Iran

Zeitung wegen "Je suis Charlie" verboten

Im Iran ist die reformistische Tageszeitung "Mardom-e-Emrooz" verboten worden, die am Dienstag mit dem Slogan "Ich bin Charlie" auf dem Titelblatt erschienen war. Die Nachrichtenagentur Irna berichtete am Samstag über eine entsprechende Justiz-Entscheidung. Konservative Kreise in Teheran hatten die Zeitung, die als Sprachrohr der Reformer um Präsident Hassan Rohani gilt, zuvor massiv kritisiert.

Die Zeitung hatte auf ihrem Cover ein ganzseitiges Foto des US-Schauspielers George Clooney mit einem "Je suis Charlie"-Pin am Revers abgedruckt. Die Schlagzeile lautete: "Clooney: Auch ich bin Charlie."

mardom e emrooz © Twitter
Diese Titelseite führte zum Verbot von "Mardom-e-Emrooz".

Der konservative Abgeordnete Zohreh Tabibzadeh rief die Regierung Rohani daraufhin auf, gegen "Mardom-e-Emrooz" ("Das Volk von heute") durchzugreifen. Wie das Internetportal "Al Monitor" am Samstag berichtet, drohte er dem iranischen Kulturminister mit einem Misstrauensantrag. Ein anderer Abgeordneter gab an, bereits 70 Unterschriften von Mandataren gegen die Zeitung gesammelt zu haben. Das reformorientierte Blatt war erst Ende Dezember auf den Markt gekommen, nachdem mehrere Reformzeitungen verboten worden waren.

mardom e emrooz © Screenshot
Auch die Website der Zeitung wurde abgeschalten.

Der Chefredakteur der Zeitung, Mohammad Ghouchani, verteidigte sich gegenüber der Nachrichtenagentur Fars, dass die Titelseite vor Bekanntwerden der jüngsten Mohammed-Karikatur durch "Charlie Hebdo" gestaltet worden sei. Die französische Satirezeitschrift war am Mittwoch mit einem weinenden bärtigen Turbanträger, der ein Schild mit den Worten "Ich bin Charlie" hält, am Cover erschienen. Von Muslimen wurde dies als Beleidigung ihrer Religion aufgefasst.

Am 7. Jänner hatten zwei islamistische Terroristen bei einem Anschlag auf die Redaktion der religionskritischen Pariser Zeitschrift zwölf Menschen erschossen. Zahlreiche Menschen solidarisierten sich daraufhin unter dem Motto "Ich bin Charlie" mit der angegriffenen Satirezeitschrift.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten